Aufgeschlagen - Bibel im Zelt
 
Beduinenkleidung anprobieren im Landschaftszelt
Beduinenkleidung anprobieren im Landschaftszelt
Schofar (Widderhorn) blasen im Festzelt
Schofar (Widderhorn) blasen im Festzelt
Kirchenzelt
Kirchenzelt
Schriftzelt
Schriftzelt
Offenbarungszelt
Offenbarungszelt
Hoheliedzelt
Hoheliedzelt
Prophetenzelt
Prophetenzelt

1.-24. März 2008 in Christus König
Aufgeschlagen - BIBEL IM ZELT

Das Wort von Gott geht um die Welt ...

Gottes Wort bewegt und bewegt sich! Unser Glaube lebt aus der Bibel. Ohne sie wüssten wir nichts von Jesus Christus, ohne sie fände unser Glauben und Beten, unser Leben als Gemeinde und als Christen keinen Grund.

Aber mit ihr - "funktioniert" da alles wie von selbst? Für viele Zeitgenossen ist die Bibel ja eher ein verstaubtes, altes Buch, das sich gut im Bücherschrank macht, aber ansonsten keinen wirklichen Sinn hat.

Im Alten Testament finden wir die Zusage Gottes: "Mein Wort kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will, und erreicht all das, wozu ich es ausgesandt habe."

Gottes Wort ist "wirkmächtig": Es bewegt sich und will uns bewegen!

Um all das geht es bei BIBEL IM ZELT. Die Mitmachausstellung kommt von Anfang März bis Ostern nach Christus König. Sie haben schon davon gehört und gelesen. Sie sind eingeladen, in der Kirche - und bei Führungen und Workshops auch "drumherum" - in die Welt der Bibel einzutauchen und sich von ihr bewegen zu lassen.

... und kommt in Christus König an!

Was "geht" also in den nächsten Wochen in der Christus-König-Kirche?

Erst einmal wird ein Umzugsunternehmen kommen. In der letzten Februarwoche werden die Kirchenbänke herausgeholt und für die Zeit der Ausstellung eingelagert, um in der Kirche Raum zu bekommen. Für den 29. Februar und 1. März ist der Aufbau geplant. Zehn zeltartig gestaltete Pavillons zu biblischen Themen werden in der Kirche - im Mittelschiff und den Seiten - Platz finden.

Vorn bleibt Raum für Stühle, um weiterhin Gottesdienste in der Kirche feiern zu können. Die Kapelle soll als "Raum der Stille" genutzt werden.

Und dann ist BIBEL IM ZELT! Vom Eröffnungsgottesdienst, der Sonntagsmesse am 2. März, bis zum Abschluss mit einem kurzen Abendgottesdienst am Ostermontag werden viele Gruppen Führungen durch die Ausstellung erleben und zum Teil in passenden Workshops in den Gemeinderäumen das Erfahrene ergänzen.

Montags bis freitags sind während der Schulzeit durchgehend Schulklassen da, nachmittags haben sich schon viele kfd-Gruppen, Kommuniongruppen, Firmvorbereitungen und andere angemeldet. Die meisten Gruppen der Gemeinde werden wohl irgendwann durch "Bibel im Zelt" gehen.

Und wenn Sie einfach nur gucken wollen? Während der Öffnungszeiten können Einzelpersonen gern einfach kommen und sich selbstständig umsehen. Die Kirche ist den größten Teil des Tages geöffnet. Gruppen können es gern versuchen, sich aber vielleicht vorher erkundigen, ob gerade größere angemeldete Führungen sind. Auf der Homepage des BDKJ - und sicher auch in den Tagen der Ausstellung per Aushang oder Plakat - kann jeder sehen, welche Gruppen sich aktuell angemeldet haben. Außerdem gibt es am Wochenende Führungen für alle Interessierten, zu denen Sie ohne Anmeldung kommen können.

Und schließlich können wir auch noch Hilfe gebrauchen: Wir suchen nach wie vor Freiwillige, die einzelne Führungen - nach einer Einführung - mit übernehmen können. Dazu reicht es, an einzelnen Terminen Zeit zu haben; man muss nicht ganze Tage oder Wochen zur Verfügung stehen. Die Ausstellung selbst ermöglicht es, sich gut zurecht zu finden, so dass nach etwas Vertrautwerden mit der Ausstellung sicher viele so etwas tun könnten.

Aber wir suchen auch Menschen, die bereit wären, während der Öffnungszeiten in der Kirche für Informationen zur Verfügung zu stehen: Einzelgäste zu begrüßen, kurz zu erläutern, wie man die Ausstellung "begehen" kann, Hinweise zu geben, einen Tee anzubieten, auf ausliegende Bücher zu verweisen.

Wenn sie mithelfen können, melden Sie sich gern bei mir oder auch bei Pastor Jakschik. Jetzt schon sage ich allen in der Gemeinde herzlichen Dank für die Möglichkeit, das ganze miteinander zu tun.

Und ich bin auch gespannt auf Ihre Rückmeldungen: Was halten Sie davon? Wie erleben Sie ihre Kirche - so anders gestaltet?

Claus Optenhöfel
Stadtjugendseelsorger

Die Ausstellung - Vorankündgung von Oktober 2007


Download

Info-Flyer des Bistums Essen (PDF-Datei, 583 kB)


BDKJ-Logo

Infos

BDKJ-Stadtstelle
Karl-Jarres-Straße 152, 47053 Duisburg
Tel. 0203 4401045
E-Mail: bibel-im-zelt@bdkj-duisburg.de
http://www.bdkj-duisburg.de/projekte.html